BHMS Game of the Year 2004 OFFIZIELLE SEITEN - OFFICIAL SITE Richard Burns, 2001 World Rally Champion
SIMULATION DES JAHRES 2004 RICHARD BURNS, 2001 WR CHAMPION
Game of the Year 2004 PC-PREVIEW Game of the Year 2004
Teil 7 - Die erste Fahrt
Miniaturbilder anklicken für Vergrößerung
Allmählich wird es ernst. Bevor wir ins Fahrzeug klettern, können wir bei Interesse noch ein Pacecar (Ghost/Phantom-Fahrzeug) angeben, gegen welches wir antreten wollen. Diese Fahrzeuge erscheinen dann in Form eines durchsichtigen Fahrzeugs, welches gleichzeitig fährt, aber mit welchem wir nicht kollidieren können. Ein Pacecar kann zum Beispiel die Aufzeichnung einer früheren Fahrt sein, oder erscheint später in Form gespeicherter Fahren von Richard Burns, wenn wir diesen herausfordern.
Zunächst wollen wir aber ganz bescheiden nur eine einsame, schnelle Runde drehen. Nochmals erinnern wir uns an die Warnung, zuvor doch die Rallye-Schule zu besuchen! Aber der Gasfuß wippt schon zu ungeduldig... Und wenn schon, denn schon - wir gehen also in die Option Car Damage (Fahrzeugschäden) und stellen diese auf 'realistisch'. Damit haben Zwischenfälle auf der Strecke dieselben Folgen wie in Wirklichkeit. Es gibt dort noch die Optionen 'Off (Aus), Safe (Sicher) und Reduced (reduziert)', aber zuerst wollen wir die ungeschönte Wirklichkeit sehen.
Der große Moment naht und über Drive Stage (Strecke fahren) steigen wir ein. Es erscheint ein Bildschirm, welcher uns das zügige Laden der Strecke anzeigt und gleichtzeitig einen der vielen nützlichen Tipps gibt, welche uns später einmal in Fleisch und Blut übergehen werden: Don't floor the throttle (Gaspedal nicht durchtreten). Hmmm, haben wir in der CMR-Serie nicht das Gegenteil gelernt? Dort hieß es doch soviel wie 'Pedal to the Metal!'. Nun ja, wir werden ja gleich sehen, wie das ausgeht.
Da erscheint auch schon das Bild der Strecke und wir freuen uns, endlich 'im Freien' zu sein und so eine schöne Aussicht zu haben. Das schönes Wetter ist natürlich kein Kunststück, denn wir haben dieses so eingestellt... später in der Meisterschaft werden wir dagegen alles so nehmen müssen, wie es halt kommt. Wir haben aber keine Zeit, die Landschaft lange zu bewundern, denn der hilfsbereite Streckenposten und zählt nach kurzem Kopfnicken den Start-Countdown herunter. 3, 2, 1, Go! Und schon springt der Wagen nach vorn...
Während wir Vollgas geben und bereits die erste Kurve sehen, hören wir den Beifahrer etwas wie 'easy left', 'easy right' sagen, und das klingt doch gar nicht schlecht. Wir lenken dynamisch in die erste Biegung ein, aber - was ist das? Während wir weiter Gas geben, zieht uns der Wagen zur Seite weg - also blitzschnell entgegengesteuert, aber ach, das war wohl zu viel und macht die Sache irgendwie noch schlimmer...
...und schon durchtrennt unser Fahrzeug das Absperrband, welches uns eigentlich vor besonders gefährlichen Zonen hätte warnen sollen. Unmittelbar darauf kracht es rechts abscheulich in schönster EAX-Klangqualität, als wir den Wagen gegen einen Baumstumpf rammen und damit in Sekundenbruchteilen einige übliche Jahresgehälter vernichten. Der Wagen bäumt sich am Baumstumpf auf (siehe Screenshot) und... steht.
So schnell kann's gehen. Sekunden nach dem Start ist alles vorbei. Die sogenannte 'Erfahrung' von jahrelang gespielten Rallyeprogrammen - löst sich langsam in Luft auf. Sicher, auf einer anderen Schadensstufe wären wir vielleicht noch zwei, drei Kurven weiter gekommen. Und natürlich versuchen wir es auch gleich noch einmal... und noch einmal... und noch einmal... Aber bald dämmert es uns: so einfach wird das nix. Das ist kein simples Spiel mehr, hier 'riecht es nach Öl': ab einer bestimmten Geschwindigkeit ist im Rallyesport eine saubere Fahrtechnik einfach notwendig. Vielleicht hätte man den Hinweis mit der Rallye-Schule doch ernst nehmen sollen. Und genau dieses wollen wir dann auch im nächsten Kapitel tun...
Strecken-Setup
Strecke wird geladen
Bereit machen!
Sekunden später das Ende

<< Teil 6 - Fahrzeug-Setup Preview-Übersicht Teil 8: Rallye-Schule >>

topback to top Richard Burns Rally
© 2004 SCi Games Ltd (UK) & Ubi Soft (Germany)
Developers: Warthog (Sweden) & Richard Burns
All other trademarks belong to their respective owners
richardburnsrally.de
© 2004 Fiebach & Fischer
e-mail: webmaster
Imprint - Impressum